Firmengeschichte

Der zunehmende Bedarf Verglasungen im Bauwesen einzusetzen, forderte eine immer größere fachliche Kompetenz im konstruktiven Glasbau. Aus dieser Erfordernis und dem Interesse und Engagement von Herrn Prof. Dr.-Ing. Maier wurde so die Arbeitsgruppe Glas an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) gegründet.


Durch den hohen Bedarf an Beratung, Gutachten und versuchstechnischen Nachweise entstand das M+W Ingenieurbüro für Konstruktiven Glasbau. Gegründet im Jahre 2002 durch Maier und der damaligen wissenschaftlichen Mitarbeiterin Weiler.

Nach Einführung der technischen Regeln im Glasbau weitete sich das Geschäftsfeld auf statische Berechnungen und Konstruktionen aus. Durch die immer noch bestehende Zusammenarbeit mit der TUHH wurde die von Herrn Prof. Dr.-Ing. Maier ins Leben gerufene Stahlglasbauweise entwickelt. Diese durch Messen demonstrierte filigrane Bauweise steht nun dem Markt offen und wird durch das M+W Ingenieurbüro begleitet.

Im August 2008 wurde Herr Dipl.-Ing. Marvin Matzik Geschäftsführer und Gesellschafter der Firma und führt nun die Tradition als Alleinvertreter fort, wobei der Austausch mit der TUHH und Herrn Prof. Dr.-Ing. Maier noch heute wie damals Bestand hat.

Bei Glas im Bauwesen gibt es ständig neue Entwicklungen. Daher sind wir aktiv in den Arbeitskreisen „Stahl und Glas“ des Deutschen Stahlbauverbandes und im Verein Deutscher Ingenieure tätig und informieren uns in anerkannten Seminaren.

Durch die Erfahrungen im jungen Tätigkeitsfeld des konstruktiven Glasbaus und unseren hohen Anspruch an Qualität sämtlicher Dienstleistungen unseres Unternehmens, stehen wir auf Wunsch im Bereich Beratung, Tragwerksplanung und Gutachten Ihnen und Ihren Projekten stets zur Seite.